Ab 2021 stellen wir unsere standort- und mitarbeiterbezogenen Emmisionen klimaneutral.

Jeden Tag geht Jessica Kramß bei GGP Media, wie fast 800 weitere Mitarbeiter, zur Arbeit. Seit ein paar Tagen empfängt sie ein Hinweisschild. Darauf steht: „Wir sind klimaneutral“! Jessica Kramß ist besonders stolz darauf, denn sie ist als Umweltbeauftragte maßgeblich an den nachhaltigen Bestrebungen ihres Unternehmens beteiligt. Daher erklärt sie voller Freude ihren Kollegen und Kolleginnen, dass GGP Media seit Beginn des Jahres alle Emissionen des Produktionsprozesses klimaneutral stellt.

Dies ist nur die jüngste Umsetzung des GGP Media Umweltteams. „Wir haben 2019 unser gesamtes Abfallmanagement neu gedacht und eine völlig neue Abfalltrennung eingeführt. Dazu haben wir Leitlinien entwickelt, die unser Bestreben hin zu einer grünen Druckerei formulieren.“ Rückblickend war das der Auftakt auf dem Weg zur Klimaneutralstellung.

Die ersten Schritte

Will man jedoch auf die Anfänge des ökologischen Bestrebens des GGP zurückschauen, sollte man sich mit Claudia Thiem unterhalten. Sie ist seit 23 Jahren im Unternehmen und hat dies hautnah miterlebt: „Ich kann mich noch an die Diskussionen erinnern, als wir die FSC Zertifizierung eingeführt haben!“ Das war im Jahr 2004. Heute gilt die FSC Zertifizierung als ein unverzichtbarer Bestandteil der gesamten Druckindustrie. Auch damals war die GGP Media schon einer der Vorreiter. Weitere Zertifizierungen sollten in den nächsten Jahren folgen. Dazu gehören die PEFC Zertifizierung, die französische Zertifizierung Imprim’Vert und die Energiemanagementzertifizierung nach DIN ISO 50001. Man kann also behaupten, dass GGP Media Schritt mit der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung hin zu mehr Klimaschutz hält.

Unternehmerische Verantwortung

„Gerade als Druckerei tragen wir eine große Verantwortung für einen ressourcenschonenden Rohstoffeinsatz und eine emissionsarme Produktion“, stellt Jessica Kramß fest, die seit 2019 für das Qualitäts- und Umweltmanagement des Unternehmens verantwortlich ist. Diese Ziele werden mit langjährigen Partnern verfolgt. Bereits seit 2008 besteht eine Partnerschaft mit ClimatePartner, um die klimaneutralen Produktionen ausweisen zu können. 12 Jahre nach dem ersten klimaneutralen Auftrag werden nun durch GGP die kompletten standort- und mitarbeiterbezogenen Emissionen klimaneutral gestellt. Unseren Kunden bieten wir außerdem die Möglichkeit, auch die Materialien zu kompensieren, um eine vollständige klimaneutrale Produktion zu erhalten. Zu stabilen Partnern gehören aber auch die vielen Lieferanten des Unternehmens, die 2018 mit Hilfe einer Befragung zu Umweltthemen in die nachhaltigen Bestrebungen einbezogen wurden. „Echt beeindruckend, wie das Thema bei unseren Lieferanten an Fahrt aufgenommen hat und auf positive Resonanz stößt“, so Jessica Kramß. Jüngst ist sie mit ihnen in Gespräche eingestiegen, um Materialien mit Cradle to Cradle zertifizieren zu können. Die Cradle to Cradle Zertifizierung, bei der alle Produktbestandteile zurück in den Stoffkreislauf geführt werden, soll nämlich der nächste Meilenstein sein. So ehrgeizig das Umweltmanagement-Team in den letzten Jahren war, so gilt dies auch für zukünftige Projekte. Schon Mitte 2021 soll die Cradle to Cradle Zertifizierung offiziell erfolgen.

Gemeinsam den Umweltschutz vorantreiben

Immer wieder stellen unsere Kunden kritische Nachfragen, liefern großartigen Input und bringen eigene Ideen zum Thema Nachhaltigkeit mit. Manchmal ist es gar nicht einfach für Sarah Fischer, Projektmanagerin des Umweltmanagements, den Fragen tagtäglich nachzugehen und auf die Umsetzbarkeit zu prüfen. „Durch Kundenfragen haben wir bemerkt, dass wir bereits viel auf unserem Weg zur grünen Druckerei umgesetzt und erreicht haben“ stellt sie fest und bekommt Zustimmung von ihren Kollegen und Kolleginnen.

Als letztes steht noch ein Termin mit dem BeGreen Team an. Das BeGreen Team koordiniert alle Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen der Bertelsmann Unternehmen und unterstützt bei konkreten Projekten. Gesprochen wird heute über die Klimaneutralstellung und weitere emissionsreduzierende Maßnahmen am Standort Pößneck. An diesen Themen wird das Umweltteam weiterarbeiten, nachdem sie morgen früh wieder zur Arbeit kommen und an der Hinweistafel „Wir sind klimaneutral!“ vorbei gehen.

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie Fragen zum Thema Umweltmanagement haben!